Unsere Wirkung

Die Wirkung steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir messen den Erfolg unserer Programme anhand von vier Schlüsselindikatoren: Einkommenssteigerung, Überlebensrate von Kleinstunternehmen, finanzielle Resilienz und Entscheidungsbefugnis von Frauen.

Darum messen wir unsere Wirkung

Unsere Wirkung zu messen, ist von entscheidender Bedeutung. Es ermöglicht uns, den Einfluss unserer Programme zu bewerten und datengestützte Entscheidungen zu treffen, um ihre Wirksamkeit zu verbessern. Das hilft uns, unser Ziel zu erreichen: Unternehmerinnen dabei zu unterstützen, sich und ihre Familien aus der Armut zu befreien.

Unser Team für Monitoring, Evaluierung und Lernen (MEL) arbeitet eng mit den Kolleg*innen in den einzelnen Ländern des globalen Hand in Hand-Netzwerks zusammen. Durch routinemäßige Projektüberwachung und regelmäßige Projektevaluierungen sammeln sie genaue Daten von unseren Projektmitgliedern. So gewinnen wir wertvolle Erkenntnisse, mit deren Hilfe wir unsere Projekte während ihrer gesamten Dauer aktualisieren und verbessern können.

So messen wir unsere Wirkung

  • Verbesserung des Einkommens
    Unsere Mitglieder steigern ihre Einnahmen, um mehr Geld mit ihren Kleinstunternehmen zu verdienen.
  • Überlebensquote der Unternehmen
    Die Unternehmen sind auch mehr als ein Jahr nach dem Start noch in Betrieb.
  • Finanzielle Resilienz
    Unsere Mitglieder sind in der Lage, einen finanziellen Rückschlag, wie z. B. eine schlechte Ernte oder eine unerwartete Arztrechnung, zu überstehen, ohne ihren Besitz verkaufen oder sich verschulden zu müssen.
  • Entscheidungsfreiheit von Frauen
    Frauen können über die Dinge mitbestimmen, die ihnen wichtig sind, z. B. Anschaffungen im Haushalt, Gesundheitsversorgung und die Möglichkeit, das Haus zu verlassen, um Familie und Freunde zu besuchen.

Neben unseren wichtigsten Wirkungskennzahlen messen wir auch Outputs und Ergebnisse. Dazu zählen z. B.

  • die Abschlussquoten unserer Schulungen
  • die Anwendung der angestrebten Geschäftspraktiken
  • die Anzahl der geschaffenen Kleinstunternehmen und Arbeitsplätze
  • die Höhe der Ersparnisse
  • der Zugang zu Krediten
  • die Anbindung an Märkte.

Außerdem bitten wir unsere Mitglieder, uns die wichtigste Veränderung in ihrem Leben nach Abschluss eines Hand in Hand-Projekts mitzuteilen. Diese qualitative Methode hilft uns, die breiteren Auswirkungen unserer Projekte auf den Lebensunterhalt und die Lebensqualität unserer Mitglieder zu verstehen.

Wir unterstützen die SDGs

Die vier Ziele von Hand in Hand stehen im Einklang mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), darunter:

  • Ziel 1: Armut in all ihren Formen und überall beenden
  • Ziel 2: Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern
  • Ziel 5: Die Gleichstellung der Geschlechter erreichen und Frauen und Mädchen stärken
  • Ziel 8: Dauerhaftes, integratives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollzeitbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Die Wirkung unserer neuesten Projekte

87 %

der Frauen haben Entscheidungsfreiheit gewonnen

322 %

Durchschnittliche Einkommenssteigerung

39 %

der Mitglieder können einen finanziellen Rückschlag überstehen, ohne Besitz zu verkaufen oder sich zu verschulden

Die Daten stammen aus neun im Jahr 2021/22 abgeschlossenen Projekten mit insgesamt 43.909 Mitgliedern in Kenia, Tansania und Afghanistan.